Swiss RC Adventure Challenge
c/o Matthias Baier
Luzernerstrasse 24
CH-6403 Küssnacht am Rigi

  www.srcac.ch
  info [at] srcac.ch

  Impressum


Swiss Post, PostFinance
Begünstigter:
Swiss RC Adventure Challenge
Luzernerstrasse 24
CH-6403 Küssnacht am Rigi
PC-Kontonummer: 60-358312-6
IBAN: CH38 0900 0000 6035 8312 6
SWIFT/BIC: POFI CH BEXXX


paypal ( at ) srcac.ch

oder via dem superschnellen PayPal.Me-Link:
www.paypal.me/srcac
(Einfach draufklicken)

Stone Slicer 13.08.2016 | Swiss RC Adventure Challenge

              


supported by:


wemushop.ch
Der RC Car Shop in Zürich

Stone Slicer 13.08.2016

Bericht SRCAC-Adventure "Stone Slicer" vom 13.08.2016
dinograve16_4

Als frühmorgens die ersten Sonnenstrahlen das Sustengebiet erhellten, wurde es den Bergen um den Steingletscher bewusst: Es sollte keine gewöhnlicher Samstag werden. Denn da, wo sich sonst Touristen exotischer Länder, hiesige Wanderer und Kletterer auffinden, wurden am Samstag dem 13. August 2016 die Wanderwege gehörig gerockt, denn der SRCAC hat zur Hochgebirgstour, dem berüchtigtem „STONE SLICER“ aufgerufen.

dinograve16_wemu

Der SRCAC hatte gerufen, und sie kamen. 23 (dreiundzwanzig) alte und neue Gesichter trudelten mit ihren elektrogetriebenen Fahrzeugen ein und dass, schon fast selbstverständlich, bei wolkenlosem blauen Himmel und herrlichen Temperaturen.

dinograve16_2

Um 11:00 versammelten sich die Teilnehmer auf dem Parkplatz beim Steingletscher. Mann und Maschinen wurden entladen und ausgerüstet, und es wurden nicht nur genügend Kraftriegeln für die Karren eingepackt. Mit etwa einer halben Stunde Verspätung startete die erste Gruppe, die Zweite eine Viertelstunde später.
Die Runde (welche ohne Fahrzeug problemlos in einer guten Stunde zu bewältigen ist) fing gemütlich an. Es ging bergab bis zum Hotel Steingletscher. Links, über die Brücke, an der Bergkäserei vorbei, und dann, ja dann fing’s an. Der steil in den Berg gelegte Wanderweg hat es in sich. Ohne die freundschaftliche Hilfe anderer Teamkollegen ist die Strecke nicht zu schaffen. Die extralangen Abschleppseile wurden ausgepackt, die Seilwinden dampften. Ob routiniert oder nicht, es war für alle eine Herausforderung. Die kniffligen Passagen richtig zu lesen und für sein Fahrzeug die passende Linie zu finden war oft schwierig, und so geschah es, dass das eine oder andere Wägelchen sich rollend den Abhang hinunter bewegte. Zum Glück ist in solchen Fällen die „Hand-Gottes-Regel“ nichtig, und es konnten alle Fahrzeuge unbeschadet geborgen werden. Allmählich tauchten auch die ersten technischen Probleme auf; ausgehängte Links, überhitzte, kraftlose Motoren usw.

dinograve16_3

Der Anblick des herrlichen Sustenpanoramas war immer mal wieder eine Augenweide und Seelenbalsam für die strapazierten Piloten. Besonders der Rundblick ganz oben unserer geplanten Route. Wie immer wurde dann für alle Teilnehmer ein Gläschen „Honigchrüter“ kredenzt.
Nach dieser kurzen Pause ging’s weiter in Richtung Seebodensee. Diesen umrundeten wir nur zum Teil, um noch ein wenig zu filmen, und im Wasser zu spielen. Auf dem Rückweg dann ein stinkend, sterbender Motor, defekte Stossdämpfer, verloren gegangene Federn und ächzende Getriebe, um nur ein paar Details aufzuzählen. Den Abstieg vor Augen mussten sich aber alle noch zuerst weiter durch die Pampa quälen. Der steile, schmale Abstieg, mehrheitlich aus Stufen bestehend, bildete dann den Abschluss unserer diesjährigen „Stone-Slicer-Adventure“.
Unten angekommen wurde noch ein wenig im Fluss „Steinwasser“ gespielt, Wasserdicht ist Wasserdicht, also rein mit der Kiste. Dieses Jahr wurde allerdings kein Fahrzeug ertränkt.

Nachdem sich einige Fahrer vorzeitig verabschiedet hatten, wurde beim Steingletschersee der Grill eingeheizt und lecker Wurstwaren gegrillt. Abgerundet mit Hörnlisalat und frischem Brot, ...das perfekte Dinner für müde Gelenke und Muskeln.


Es war wieder einmal ein toller Tag, tolles Wetter, tolle Gegend, tolle Kisten und vorallem mit euch tollen Leuten! So macht es Spass. Besonders gefreut hat uns auch, dass sich wieder ein paar neue Gesichter mit uns auf die Piste gewagt hatten.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, und auch für’s Mithelfen. Der SRCAC seid ihr! (…und wir natürlich auch).

Nun macht euch und eure Wagen bereit für die vierte und letzte SRCAC-Challenge des Jahres 2016; die schaurig schöne Kürbisrally zu Wilchingen SH, am 29.10. resp. 30.10.

Na dann, bis neulich!
Euer SRCAC-OK


Mehr Bilder aufs Auge gibt es hier!

blog comments powered by Disqus