Swiss RC Adventure Challenge
c/o Matthias Baier
Luzernerstrasse 24
CH-6403 Küssnacht am Rigi

  www.srcac.ch
  info [at] srcac.ch

  Impressum


Swiss Post, PostFinance
Begünstigter:
Swiss RC Adventure Challenge
Luzernerstrasse 24
CH-6403 Küssnacht am Rigi
PC-Kontonummer: 60-358312-6
IBAN: CH38 0900 0000 6035 8312 6
SWIFT/BIC: POFI CH BEXXX


paypal ( at ) srcac.ch

oder via dem superschnellen PayPal.Me-Link:
www.paypal.me/srcac
(Einfach draufklicken)

Stone Slicer vom 30.06.2018 | Swiss RC Adventure Challenge

              


supported by:


wemushop.ch
Der RC Car Shop in Zürich

Stone Slicer vom 30.06.2018

Bericht SRCAC-Adventure "Stone Slicer" vom 30.06.2018

dinograve18_5

Zum diesjährigen Stone Slicer Adventure hat sich der SRCAC etwas neues ausgedacht. So fand die Hochgebirgstour direkt gegenüber der letzten altbekannten Wanderungen statt. Und sie war nicht von schlechten Eltern!

Aus verschiedensten Gegenden der Schweiz und natürlich auch aus dem Süddeutschen Raum versammelten sich um 10:30 die wagemutigen Piloten mit deren tollkühnen Kisten, beim Steingletscherparkplatz. 22 Fahrer an der Zahl waren es dieses Jahr!

dinograve18_6

Nach den obligaten Posershots und Gruppenfotos startete der Tross pünktlich kurz nach 11 Uhr. Der Einstieg zur Route wurde vorgängig markiert, denn dieses Jahr bewegten wir uns abseits der Wanderwege. Nur ganz am Anfang konnte man einem Pfad folgen, doch schon bald ging es steil bergauf. Zwischen Felsen, Geröll und Alpengrün wurde den Fahrzeugen und dem Team so einiges abverlangt. Allerhand Hilfsmittel kamen zum Einsatz um die natürlichen Hindernisse stilecht zu überwinden. Schneller als gedacht, kamen wir bereits nach gut einer Stunde an der ersten Zwischenstation an. Nicht nur Akkus wurden gewechselt, auch die ersten Reparaturen mussten ausgeführt werden. Zur Belohnung aller, wurde Sbrinz, Rauchwurst und frisches Brot kredenzt. Wer mochte stieg noch einige Höhenmeter weiter, um den beeindruckenden Ausblick auf den Steingletscher zu geniessen. Als sich dann endlich alle satt gesehen und satt gegessen hatten, ging das Abenteuer weiter. Die Route führte uns durch zerklüftete Felsen und Schneefelder zuerst hinab, dann wieder rauf zum nächsten Hügel. Hier boten sich Felsen an, welche die Klettertauglichkeit der einzelnen Wagen knallhart ans Licht brachte. Etwas stutzig waren einige Blicke schon, als der weitere Weg beschrieben wurde; es ging steil eine Geröllhalde hinunter, nicht sehr weit, aber anspruchsvoll. Darauf wurden die Fahrer mit einem steinernen Spielplatz per excellence belohnt. Grosse, griffige Steinplatten und Felsen, steil und löchrig, glatt und abgestuft, ….man hätte Stundenlang verweilen können. Leider musste beim nächsten Abstieg die Fahrzeuge eine kurze Strecke getragen werden, zu steil und gefährlich wäre es gewesen. Doch nach dem kurzen Stück konnte wieder gefahren werden, rauf zum finalen Hügel und runter zum Parkplatz.

dinograve28_7


Kurz darauf stand ein betriebsbereiter Grill bereit und in der gemütlichen Runde beendeten wir die berühmt berüchtigte Stone Slicer Adventure 2018.

Diese Hochgebirgstour war für Mann und Maschine anspruchsvoll. Die Strecke bot für alle etwas. Die Routenwahl liess viel Spielraum und auf den verschiedenen Scaler-Spielplätzen konnte sich ein jeder austoben. Wir sind alle unfallfrei zurück gekommen, und die Materialschäden hielten sich in Grenzen.

Es war wieder ein toller Tag mit euch allen und euren richtig coolen Fahrzeugen! Wir freuen uns sehr darüber, dass der berühmte stete Tropfen, der ja bekanntlich den Stein höhlt, Früchte trägt und man hier in der Schweiz auch zu einem knüppelharten Adventure nicht einfach mit einem superleichten, minimalistischen Lexanschwabbel, sondern mit technisch hochgepimpten aber auch sehr schönen Fahrmaschinen auf die Strecke geht.

Und nun macht eure Kisten wieder bereit für die grosse SRCAC / WEMU Scale-Challenge auf der Göscheneralp («The Rock»Winking am 19. August. Ausschreibung folgt 5-10 Tage vorher.

Erholt euch gut und bis die Tage dann!
Euer SRCAC-OK

Mehr Bilder aufs Auge gibt es hier
blog comments powered by Disqus